Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Brasilianischer Milchmädchen Pudding

Brasilianischer Milchmädchen Pudding

Geschichte zum Pudding:
Ich kenne Rosi nun seit 17 Jahren. Bei jeder Feier mit Ihrer Familie gab es eine Auswahl an Nachspeisen: Obst, Tiramisu und eben auch diesen brasilianischen Pudding. Für Rosi ist diser Nachtisch immer die erste Wahl. Sie schwärmt schon Tage vor den Familienfeiern von diesem Pudding und freut sich darauf. Rosis Mama kennt dieses Rezept noch von Ihrer Familie aus Brasilien und hat dieses Rezept an Rosi weitergegeben.

Nun wollte ich Rosi eine Freude machen und habe mich an diesen Pudding gewagt. Wenn man sich an die Vorgaben hält, ist die Zubereitung recht einfach. Auf den Bildern könnt Ihr meinen Pudding sehen. Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und wir würden uns über Eure Erfahrungen sehr freuen.

 

 

Zutaten:
1 Dose Milchmädchen
200 ml Milch
200 gr. Zucker
4 Eier

Zubehör:
Kuchenform (am besten aus backofenfestem Silikon)
Eine Form mit Wasser (wo die Silikonform reinpasst)
Rührschüssel

Zubereitungszeit: ca 15 Minuten Vorbereitung, 35 Minuten Backzeit, 12 Stunden Ruhezeit

Zubereitung:
Verrührt zuerst Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch), die Milch und die Eier in einer Schüssel.

Gebt dann den Zucker in einen Topf und schmelzt diesen, bis er goldgelb ist. Dabei ständig rühren, damit der Zucker nicht anbrennt und füllt es in eine feuerfeste Silikon-Form. Wartet etwas, bis das Karamell etwas abgekühlt ist (aber noch nicht hart) und füllt die verrührte Milchmischung langsam oben auf das Karamell.

Die Silikonform in ein größere, mit Wasser gefüllte Form setzen und den Pudding im vorgeheizten Backofen bei 190°C in etwa 35 Minuten backen.
Nach der angegebenen Zeit die Form aus dem Backofen nehmen und 12 Stunden ruhen lassen.

 

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nach Kochen.

Gerne könnt Ihr Eure Bilder auf Instagram mit dem Hashtag #kochenmitrosilife verlinken.

 

Guten Apettit

Bis demnächst

Euer Dominik

Teil doch diesen Beitrag
7 Antworten
  • Mitchie
    April 11, 2017

    Hallo Dominik,
    Erstens finde ich es toll das du auch Mal bloggst, hab richtig Spaß gehabt beim lesen.
    Zu dem Pudding: so etwas ähnliches gibt es bei uns auch. Meine Eltern sind von den Philippinen und die Philippinen sind sehr spanisch angehaucht. Bei uns heisst der Pudding „Leche flan“ Und wir fast so ähnlich gemacht wie der brasilianischen Pudding. Nur statt mit ganzen Eiern, nur die Eigelbe und noch mit einem Karamell ?

  • AK
    April 7, 2017

    Hallo! Vielen Dank für das Rezept! Wird an Ostern gemacht.
    Liebe Grüße an alle!

    P.S.: ein Buchstabe ist im Satz „Für Rosi ist diEser Nachtisch immer die erste Wahl.“ verloren gegangen.

  • Mandy
    April 6, 2017

    Der Pudding sieht lecker aus.Am Sonntag hat meine Freundin Geburtstag und den werde ich dann als Nachspeise machen.Mal gucken wie er ankommt.Ich werde berichten.
    Beim Vlog schauen ist mir ja schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen.
    Herzliche Grüsse aus der Nähe von Stuttgart

  • Yasmin
    April 4, 2017

    Juhuuu!! Als ich Dominik mal im Vlog diesen Pudding machen gesehen hatte, wollte ich den uuuunbedingt mal nachmachen. Danke, dass ihr das Rezept hier gepostet habt. Ich liiiebe ja Pudding!
    Freue mich schon so auf diesen brasilianischen Pudding! ?

  • Nadine
    April 4, 2017

    Sieht super lecker aus- muss ich ausprobieren.

  • Sarah
    April 2, 2017

    Hi Rosi
    Ich mag euch sehr und möchte mich erkundigen wie es euch geht ( Rosi baby Carlos und Rest )

    PS. Hab euch lieb?

  • SILVIA
    April 2, 2017

    OHH das werde ich zu meinem Geburstag machen ….jaaa da freu ich mich schon ganz dolll drauf!!!!!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.