Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4890"]
Zapisz Zapisz

Ab wann ist ein Handy sinnvoll?

Joanas erstes Handy

So wie viele Eltern auf der ganzen Welt, standen auch wir jetzt vor der Frage: Ab welchem Alter ist ein Handy für sinnvoll? Bei uns ging es natürlich um Joana. Ab der weiterführenden Schule? Mit 12 Jahren oder 14 Jahren? Wenn Sie weitere Strecken alleine mit dem Fahrrad fährt? Und wenn Sie dann ein Handy bekommt, wird es ein Notfall-Handy oder ist Sie reif genug für ein Smartphone?

 

Ich (Dominik) habe mein erstes Handy mit 17 Jahren bekommen. 1999 konnte ich meinen Vater davon überzeugen, wie cool und sinnvoll doch ein Handy in meinem Alter ist. Ich wäre immer zu erreichen und falls mal was ist, kann ich mich melden. Und es ist ja auch ganz frisch das neue Siemens C25 Handy auf den Markt gekommen….. Und so bekam ich mein erstes Handy, ohne Internet, Apps und Social Media. Nur zum Telefonieren.

 

 

Doch die heutige Zeit ist anders. Es ist 2018 und die Kinder wachsen mit Handy, Social Media, Musically und Online-Spielen auf. Und die heutigen Handys können alles! Es ist für die meisten Menschen normal, dass schon kleine Kinder YouTube auf dem Tablet schauen oder Grundschüler Musicallys über Ihr „Eigenes“ Handy posten und so in die Welt verbreiten. Also zurück zu Frage, ab welchem Alter ein Handy sinnvoll ist und was muss es können, bzw. auf welche Apps sollen Kinder Zugriff bekommen.

 

Joana war mit Ihren nun 10 Jahren, eine der wenigen in Ihrer Klasse, die kein eigenes Handy besitzen. Der Wunsch bestand aber bereits seit ca. Einem Jahr. Rosi und ich waren der Meinung, dass wir Joana nach den Sommerferien Ihren Wunsch erfüllen, wenn Sie auf die weiterführende Schule geht und mit dem Bus bzw. Fahrrad Ihre Wege bestreitet. Solange kann Sie über unsere Handys Ihrem Hobby musical.ly nachgehen.

 

 

An Ihrem 10ten Geburtstag war es dann doch früher soweit. Der Wunsch nach einem Handy war so groß. „Zudem ist Sie jetzt 10 Jahre alt und alle Freundinnen haben ein Handy.“ Sagte Sie zu uns. Natürlich ist das keine vernünftige Argumentation, aber nach erneuter Absprache zwischen Rosi und mir, durfte Sie sich ein Handy kaufen. Wie Wahl fiel auf ein iPhone SE mit Prepaid Karte, wessen Kosten wir uns teilten. Ein Teil Geburtstagsgeschenk, ein Teil hat Sie von Ihrem Weihnachtsgeld hinzugesteuert. Wir sind der Meinung das ist ok, so dienen Handys heutzutage dem Austausch und der Kommunikation mit Freunden. Natürlich sollte es aber nicht aus Langeweile genutzt werden.

 

Man muss auch mit der Zeit gehen. Zudem gab es aber weitere Absprachen, die von Joana zur Handynutzung beachtet werden müssen, was durch Rosi und mich auch regelmäßig kontrolliert wird:

 

  1. Anrufe oder Whatsapp-Nachrichten aus Langweile sind untersagt.
  2. Das Handy wird um 19 Uhr auf den Esstisch gelegt und darf am nächsten Tag erst nach den Hausaufgaben wieder genutzt werden.
  3. Kein Social-Media wie Facebook, Instagram, Twitter und co.
  4. Instagram und YouTube werden durch uns Eltern überwacht und mit gesteuert.
  5. JEDES Musically Video wird vor Veröffentlichung durch uns gesichtet.
  6. Joana muss ein ein Teil der mtl. Handykosten von Ihrem Taschengeld bezahlen.
  7. Jeder Download eines Spieles wird abgesprochen.

 

Wie ist Euer Vorgehen zu diesem Thema? Was haltet Ihr für sinnvoll oder auch wenig sinnvoll? Last es uns in den Kommentaren wissen?

Liebe Grüße

Dominik

Teil doch diesen Beitrag
34 Antworten
  • Marlene
    März 31, 2018

    Hallo!
    Ich, 15 Jahre alt, habe mein erstes Handy in der 5. Klasse bekommen. Es war ein ganz normales Handy, auf dem man nur Anrufe tätigen könnte. 2 Jahre lang hatte ich das Handy, dass ich nucht wirklich oft brauchte, meistens nur im Notfall. Ab der 7. Klasse wollte ich dann unbedingt ein Smartphone, weil eigentlich alle aus meiner Klasse eins hatten. Ich wollte einfach nichts schulisches verpassen, dass die Mitschüler per Whatsapp ausmachten. Ob es darum geht, wer morgen jetzt Teller oder Gabeln für den Kuchenverkauf mitbringt. Natürlich gibt es ja noch das Telefon. Doch heutzutage nutzt es die neue Generation nicht mehr bzw. nicht mehr so oft.
    Mein erstes eigenes „Smartphone“ habe ich mir sogar selber gekauft mit meinem lang ersparten Taschengeld. Es war ein Samsung Galaxy S3 Neo, es war zur derzeit kein mega neuestes und bestes Smartphone, es war einfach ein Handy, auf dem ich lediglich Whatsapp und ein paar Spiele hatte. Nun in der 9. Klasse habe ich mir zu Weihnachten ein neues gewünscht, da das S3 Neo schon etwas gespannt hat. Das neue Handy habe ich zur Hälfte selber bezahlt. Das Handy war etwas teurer, aber immer noch bezahlbar. Ich habe bis heute immer noch ein Prepaid Tarif.
    Ich finde es ganz ok, dass Joana ein Handy bekommen hat. Es ist ja schon die neue Generation, die mir einem Smartphone aufwächst. Ich habe erst in der 5. Klasse mein Handy bekommen, da es damals noch nicht so „In“ bzw. auf dem Markt war. Natürlich sollte man keinem fünfjährigen Kind ein Handy in die Hände geben, aber ich finde Joanas Alter genau richtig, um mit einem Handy anzufangen. Doch würde ich immer noch darauf achten, dass das Kind nicht den ganzen Tag am Handy sitzt und mal an die frische Luft geht, was mit Freunden ausmacht und ein Hobby hat. (So wie Joana)
    Viele Grüße an alle!
    Marlene

  • Sherin
    Februar 25, 2018

    Ich habe mein handy mit 7 Jahre bekommen und das war ein iPhone 4… und jetzt bin ich 11 und habe ein iPhone 6s und darf dammit alles machen egal was zum Beispiel WhatsApp Instagram Snapchat Musical.ly YouTube und so weiter…😊❤️

  • Elisa
    Februar 17, 2018

    Ich bekam ein Handy mit 11 Jahren allerdings ein total schrottiges Handy von Samsung und ohne abbo oder so. Erst als ich 13 wurde bekam ich ein Iphone 6s und ein halben Monat später ein abbo dazu….
    Meine Schwester 10, wollte auch unbedingt ein Handy aber meine Eltern fanden das unnötig deshalb bekam sie ein Ipod touch was sie liebt. Sie kann Musicallys machen und Snapchat,… nur keine Anrufe oder Sms… deshalb bekommt sie ihr Handy aber ein bisschen später als wir❣️

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.